Radwege und Radfahren auf Usedom

Radfahren auf Usedom erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Ein Hauch von Freiheit und Unabhängigkeit erfüllt viele Fahrradfans, wenn sie ihren geliebten Drahtesel für Erkundungs­touren besteigen. Um vom Alltagsstress abzuschalten und die Sehenswürdigkeiten der Insel Usedom hautnah zu erleben, bietet das Radfahren auf Usedom eine Vielzahl von abwechslungsreichen und interessanten Möglichkeiten.

Radfahren auf Usedom – beste Voraussetzungen für Sie

Die Insel Usedom bietet ideale topographische Voraussetzungen, um das kleine Eiland mit dem Fahrrad zu erkunden. Mit ihrer Ausdehnung von ca. 65 km Länge und ca. 24 km Breite lassen sich alle Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele schnell und bequem auf der Insel Usedom per Fahrrad erreichen. Aufgrund ihrer zentralen Lage in der Inselmitte sind  die kleinen Bernsteinbädern der ideale Ausgangspunkt für Erkundungen Usedom per Fahrrad. Die Radwege Usedoms sind geprägt von den sanften eiszeitlichen Landschafts­formen Grundmoräne, Endmoräne und Sander.

Fahrradwege auf Usedom – Ein gut ausgebautes Netz erwartet Sie

Die Insel Usedom verfügt über ein gut ausgebautes und weit verzweigtes Netz an Fahrradwegen. So führt der bekannte Ostseeküstenradweg von Lübeck bis nach Usedom und steht mit ca. 400 anderen Kilometern Radweg Urlaubern auf der Insel Usedom zur Verfügung. Asphaltierte Fahrradwege auf Usedom entlang der Ostseeküste erlauben es, die großen Seebäder bequem zu erkunden. Im Gegensatz dazu lädt im Hinterland der Insel Usedom ein gesunder Mix aus asphaltierten Radwegen und befestigte Waldwege Urlauber ein, die Natur ungestört und abseits des großen Touristenstroms zu genießen.

Empfehlungen für Radtouren auf Usedom

An dieser Stelle möchten wir Ihnen eine Auswahl von möglichen  Radtouren auf Usedom vorstellen. Die Beschreibungen der Radtouren enthalten Informationen über die Qualität der Wege, eine Übersichtskarte der Radtour, interessante Sehenswürdigkeiten abseits des Radweges sowie weitere Ein- und Ausstiegspunkte für die Radtour.

Radwege und Radtouren auf Usedom
  1. Kölpinsee nach Lütten Ort (Rundkurs ~ 15 km)
  2. Kölpinsee in die Kaiserbäder (Rundkurs ~ 35 km)
  3. Benz zum Stettiner Haff (Rundkurs ~ 45 km)
  4. Kölpinsee zum Schmollensee (Rundkurs ~ 40 km)
  5. Lyonel-Feininger-Radtour – Teil 1 (Rundkurs ~ 42 km)
  6. Lyonel-Feininger-Radweg – Teil 2 (Rundkurs ~ 32 km)
  7. Kölpinsee auf den Lieper Winkel (Rundkurs ~ 70 km, alt. ~ 50 km)
  8. Kölpinsee-Zinnowitz
  9. Kölpinsee-Krummin

Anreise mit dem Fahrrad nach Usedom

Bereits die Anreise zur Insel Usedom kann mit dem Fahrrad erfolgen. Über den Berlin-Usedom Radweg erreichen Sie die Sonneninsel Usedom per Fahrrad nach ca. 220 km. Der Radweg führt vorbei an weiten Wiesen und ausgedehnten Waldgebiete, Seen und Flüssen sowie  historischen Orten mit ihren alten Kirchen. Radfahren Usedom – Spaß und Abwechslung ist hier garantiert.

Beste Jahreszeit zum Radfahren auf Usedom

Ideale klimatische Voraussetzungen für Radtouren über die Sonneninsel Usedom sind in den Monaten April bis Oktober gegeben.  Im Hochsommer tauschen viele Radfahrer aufgrund der höheren Wassertemperaturen das Fahrrad gerne gegen Badesachen und Strandkorb ein. Aufgrund der sehr milden Außentemperaturen im Frühjahr und Herbst empfiehlt es  sich daher die Monate Mai und Juni sowie September und Oktober für einen Fahrradurlaub auf der Insel Usedom ins Auge zu fassen.

Wenn Sie weitere Tipps zu Radtouren suchen: Die „Für Sie“ hat Tipps für Radtouren in Deutschland zusammengefasst
Tipps für Radtouren in Deutschland

 

Soziale Netzwerke Ferienwohnungen Tannengrund