Morgenitz – Das Tor zum Lieper Winkel

Das kleine verträumte Dorf Morgenitz liegt unmittelbar auf der Wegstrecke zwischen Mellenthin und dem Lieper Winkel. Morgenitz gilt als Tor zum Lieper Winkel – einer kleinen Halbinsel auf der Usedom, die umgeben von Peenestrom und  Achterwasser, zu einer der reizvollsten und urtümlichsten Landschaften der Sonneninsel zählt. Von den Ferienwohnungen Tannengrund im Seebad Kölpinsee ist es bis nach Morgenitz eine ca. 20 minütige Autofahrt.

Sehenswürdigkeiten in Morgenitz

  • Unter der Krone einer großen alten Eiche liegt die gut erhaltene, kleine Dorfkirche von Morgenitz. Das zu Beginn des 14. Jahrhunderts erbaute einschiffige Gotteshaus wurde als spätgotischer Backsteinbau errichtet. Noch heute finden hier die Gottesdienste der Gemeide statt.
  • Nahe der kleinen Dorfkirche, in einem liebevoll restaurierten Bauernhaus, befindet sich die größte Keramikwerkstatt der Insel Usedom. Neben den Verkaufsräumen kann hier auch ein alter, in traditioneller Bauweise errichteter Holzbrandhofen besichtigt werden. Jeweils am letzten Juli-Wochenende veranstaltet die Keramikwerkstatt in Morgenitz ( http://www.keramik-morgenitz.de/index.html) Veranstalter den großen Usedomer Töpfermarkt.

Essen und Trinken in Morgenitz

Urige Gemütlichkeit finden Gäste in der kleinen Bauernstube von Morgenitz. Viele orginielle Gerätschaften aus Großmutters Zeiten finden sich hier.  Zu empfehlen sind insbesondere die mit heimischem Fisch aus Achterwasser und Peenestrom zubereiteten Speisen.

Soziale Netzwerke Ferienwohnungen Tannengrund